Waterguide - Ultrafiltration

Was ist Ultrafiltration?

Die Ultrafiltration ist ein Membranverfahren mit Porenfiltern, deren Trenngrenzen zwischen 0,1 und 0,01 µm liegen. Schmutzpartikel und Trübstoffe (auch Keime) werden durch die Poren zurückgehalten. Dabei nutzt die Anlagentechnik den vorhandenen Versorgungsdruck. Die Ultrafiltration benötigt im Gegensatz zur Nanofiltration und Umkehrosmose niedrige drücke.

Wie ist das Verfahrensprinzip der Ultrafiltration?

Dabei nutzt die Anlagentechnik den vorhandenen Versorgungsdruck. Das zu reinigende Wasser wird komplett durch die Membran geleitet (Dead-End Filtration), der Schmutz lagert sich an der Membran an. Der transmembrane Druck steigt dadurch so lange bis die Rückspülung mit Filtrat ausgelöst wird und die Membranen wieder reinigt.

Zur effektiveren Abreinigung wird die Rückspülung mit Chemikalien unterstützt (CEB = Chemical Enhanced Backwash). Das Ergebnis ist eine dauerhaft definierte Wasserqualität mit einer Filtratausbeute von 90 - 95 %.

Welche Anwendungsbereiche besitzt die Ultrafiltration?

Je nach Verschmutzung des Rohwassers ist vor der Ultrafiltration zusätzlich eine Discfiltration, bzw. eine Flockung oder Fällung nötig. Herco empfiehlt deshalb vor der Planung eines Großprojekts eine experimentelle Voruntersuchung mit einer speziell konstruierten Pilotanlage. Die endgültige Anlagenplanung erfolgt dann im Anschluss mit gesicherten Erkenntnissen aus der Pilotierung. Herco liefert schlüsselfertige Anlagentechnik auch als Ergänzung einer bestehenden Wasseraufbereitung.

Die Herco-Spezialisten beraten Sie gerne und sind Ihnen bei der Anlagenauslegung behilflich!

Das obere Bild zeigt eine fertige Anlage zur Ultrafiltration.

Mehr Informationen finden Sie dazu in unserer Produktüberischt!

Vorteile der Ultrafiltration

  • Deutliche Senkung der Betriebskosten durch Verwendung von Rohwasser (z. B. Oberflächenwasser oder Brunnenwasser) anstelle von Stadtwasser
  • Ultrafiltrat als ideale Rohwasser-Versorgung für die Umkehrosmose
  • Vollautomatischer Betrieb mit zyklischer Rückspülung der UF-Membranen mit Ultrafiltrat
  • Einsatz bei Rohwasser mit großem Anteil von Partikeln im Bereich 20 bis 0,2 µm und Trübungswerten > 1 NTU
  • Vollautomatischer Betrieb durch SPS-Steuerung Typ Siemens S-1200 mit komfortabler Bedienung über Touchscreen
  • Rückspülbehälter/Reinigungsbehälter mit leistungsstarker, frequenzgeregelter Rückspülpumpe bereits enthalten

Die Ultrafiltration ermöglicht beispielsweise die Nutzung alternativer Rohwässer anstelle von Stadtwasser und spart so den wertvollen Rohstoff Wasser.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an
Alle Produktneuheiten und Termine zu kostenlosen Webinaren auf einen Blick

#Wassertechnologien