Waterguide - Druckerhöhung

Wofür wird eine Druckerhöhung benötigt?

Wenn von den Stadtwerken kein konstanter Volumenstrom bzw. Netzdruck an den Zulauf einer Anlage geliefert wird, dann kann eine Druckerhöhungsanlage in das System integriert werden, sodass ein konstanter Druck gewährleistet wird. Benötigt wird dies vor oder nach einer Enthärtung bzw. Umkehrosmose. Die Anlage hält den gewählten Betriebsdruck auch bei wechselnden Durchflussanforderungen durch Frequenzanpassung äußerst konstant. Somit ist ein kontinuierlicher Teillastbetrieb in weiten Durchflussbereichen möglich.

Mehr Informationen finden Sie dazu in unserer Produktübersicht!

Das Rechte Bild zeigt eine DEFU 2x 5 M Druckerhöhungsanlage und das linke Bild die dazugehörige Pumpenkennlinie.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an
Alle Produktneuheiten und Termine zu kostenlosen Webinaren auf einen Blick

#Wassertechnologien