Wasseraufbereitung für die Oberflächentechnik

Prozesse in der
Oberflächentechnik

In der Oberflächentechnik werden Werkstücke mechanisch oder physikalisch-chemisch bearbeitet, beispielsweise um ihre Korrosionsbeständigkeit zu verbessern oder sie optisch ansprechender wirken zu lassen. Oberflächentechnik spielt in der Produktion von Maschinen und Anlagen eine wichtige Rolle, egal ob es sich um Fahrzeuge, Haushaltswaren, Werkzeuge oder ganz andere Produkte handelt.

Meist werden die Werkstücke aus Metall oder Kunststoff zunächst gereinigt (Entfettung), dann vorbehandelt (z. B. Zinkphosphatierung) und anschließend pulverbeschichtet oder lackiert. Die Prozessbäder werden jeweils von mehreren Spülschritten gefolgt, die für eine rückstandsfreie Reinigung sorgen.

Reines Wasser für
Spülen und Prozesse

Für die richtige Wirkungsweise von Prozessbädern und für ein einwandfreies Spülergebnis ist die verwendete Wasserqualität ein zentraler Faktor, daher wird im Allgemeinen vollentsalztes Wasser eingesetzt. Wasseraufbereitungsanlagen von Herco sind auf den Einsatzzweck des Wassers abgestimmt und garantieren höchste Sicherheit für Ihre Produktion und beste Qualität für Ihre Werkstücke.

Ressourcenschonung ist ein zentraler Baustein unseres Anlagenkonzepts, denn durch Wasser- und Energieeinsparung (Webinartip: Energieeffizienz von UO Anlagen) lassen sich Ihre Betriebskosten stark reduzieren. Zudem sind wir mit speziellen Branchenanforderungen wie beispielsweise LABS-Freiheit (LABS = Lackbenetzungsstörende Substanzen) vertraut und bieten Ihnen darauf ausgelegte Anlagen.

 

Vertrauen Sie uns
Qualität steht bei uns an erster Stelle

Noch Fragen? Melden Sie sich einfach bei mir.
annette.grasberger@hercowater.com
+49 (0) 7141 7095 680

Downloads
Unsere Broschüren und Dokumente

Melden Sie sich für unseren Newsletter an
Alle Produktneuheiten und Termine zu kostenlosen Webinaren auf einen Blick